Buchpräsentation Hayk Martirosyan

Am 5. Oktober 2016 stellte DAAD-Alumnus Hayk Martirosyan sein Buch „Deutsche Missionstätigkeit im Osmanischen Reich: Die Station von Marasch (1896-1919)“ in der Deutschen Botschaft Eriwan vor.

Die ständige Vertreterin Frau Lichtenberger und Frau Lusine Kharatyan von DVV international begrüßten den Autor und die Gäste. Das Buch beschäftigt sich mit der Geschichte der deutschen Missionarsstation und mit dem Leben der 40 größtenteils unbekannten Missionare. Martirosyan recherchierte hierfür in Deutschland und Armenien. Seine beiden Professoren Prof. Dr. Hachik Gazer (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland) und Prof. Dr. Ashot Hayruni („Yerevan State University“) sowie Dr. Harutyun Marutyan vom “Institute of Archaeology and Ethnography” gaben ebenfalls Einblicke in das Buch und die Recherchen.