Studenten + Angestellte der Universität der im Chor der Universität Frankfurt, geleitet von Gerneralmusikdirektor Christian Ridil

Musik ist schon lange kein Pausenfüller à la „Wenn wir Zeit haben, hören wir noch ein bisschen Musik!“ mehr. Musik verbindet vielmehr unterschiedliche Lernertypen und schafft damit eine vielversprechende Basis zur Rezeption sprachlicher Strukturen. Dabei werden nicht nur Fachkompetenzen sondern auch soziale Kompetenzen geschult.

Studierende können auf diese Art und Weise noch mehr für das Erlernen der deutschen Sprache begeistert und motiviert werden. Im Workshop, der vorwiegend praktisch ausgerichtet ist, geht es um Didaktisierung von deutschsprachigen Liedern. Im Vordergrund stehen Fragen der Recherche, der Zuordnung des Sprachniveaus, der Problematisierung eines grammatischen Themas usw. Es sollen Unterrichtseinheiten vor Ort erstellt und erprobt werden.

Seminarleitung: Antje Sommerfeld, DAAD-Lektorin, arbeitet als Dozentin für Deutsche Sprache und Literatur an der Staatlichen Linguistischen Universität Minsk. Seit über zehn Jahren forscht sie zum Thema Didaktik in der Germanistik als Kulturwissenschaft und fungiert als Multiplikator neuester Tendenzen in der Unterrichtsforschung. Sie konzipiert Lehrerfortbildungen zum Thema Musik, Theater, Film und Dichtung.

Zielgruppe: Deutsch-Lehrkräfte an armenischen Universitäten (Deutsch-Niveau mindestens B2/C1)

Termin: 7. Juni 2018 (09:30 bis 16:30 Uhr)

Ort: Buro CoWorking Space, Nalbandyan Str. 7/1, Eriwan

Weitere Informationen: Für weitere Informationen zum Kurs wenden Sie sich bitte an: kontakt@daad.am.

Anmeldung: Mit diesem Anmeldeformular können Sie sich online anmelden. Anmeldeschluss 5. Juni 2018