Zusammen kochen ist eine beliebte Beschäftigung (nicht nur) von Studierenden in Deutschland. Da lag es nahe, die Veranstaltungsreihe 10x10 der Deutschen Botschaft Eriwan mit einem Kochabend zu starten. Denn wie lernt man Deutsch in der Freizeit? Beim Kochen natürlich!

Insgesamt 16 armenische Deutschlerner trafen sich daher am Freitag, den 10. Februar abends mit Angela und Silvia zum Kochen in der Küche des Freizeittreff „The LOFT“. Auf dem Programm standen typisch deutsche Rezepte, die auch noch schnell und einfach zu kochen sind, Studentenküche eben. In vier Gruppen machen wir uns an die Arbeit. Zuerst lernen wir die Geheimnisse der deutschen Kochsprache ein wenig kennen, z.B. „anschwitzen“, „einweichen“ oder „bestäuben“. Kurz danach werden die neuen Vokabeln schon in die Tat umgesetzt, es werden Pfannkuchen-Teig gerührt, Knödel-Teig geknetet, Zwiebeln angeschwitzt und Sellerie geschält. Daraus entstehen dann Flädlessuppe (Gemüsebrühe mit Pfannkuchenstreifen als Einlage), Sellerieschnitzel mit Jägersoße (Rahmpilzsoße) und Semmelknödeln und als Nachtisch Kaiserschmarrn (süßer Pfannkuchen mit Rosinen). Das Schnibbeln, Brutzeln und Kochen hat allen Teilnehmern nicht nur sehr viel Spaß gemacht, sondern es gab auch jede Menge Gelegenheit, zusammen auf Deutsch zu quatschen.

Am Ende sitzen wir alle um den großen Esstisch, genießen, was wir zusammen gekocht haben und erzählen uns gegenseitig, was wir wie gemacht haben. Allen hat es prima geschmeckt, keiner blieb hungrig und wir freuen sich schon auf die nächste 10x10 Veranstaltung am 10. März!

Fotos:

10 x Kulturveranstaltungen rund um die deutsche Sprache – jeweils am 10. des Monats im Jahr 2017. Die Deutsche Botschaft Eriwan lädt Euch in Kooperation mit dem Netzwerk Deutsch zu spannenden, kostenlosen Events in deutscher Sprache ein.